pfeil_down

Alles bestens?
Glücklich und gesund,
So schaffst du das.

Wie fördere ich das Gute in meinem Leben? Mit dieser Frage beschäftigt sich die «Positive Psychologie». Sie erforscht nämlich, wie man ein «gutes Leben» führen kann. Oder anders gesagt: Sie will das Glück im Leben der Menschen aufblühen lassen, indem sie das Gute vergrössert, anstatt das Negative zu bekämpfen. Es geht aber nicht darum, negative Gefühle zu verleugnen, denn sie gehören zum Leben dazu.

Informationen zum Workshop

Beschrieb und Themen

In diesem Workshop setzen sich die Jugendlichen anhand verschiedener Methoden mit ihrer eigenen Lebenszufriedenheit auseinander und lernen, wie sie diese stärken können. Die Übungen im Workshop basieren auf den Erkenntnissen der Positiven Psychologie und wurden von 14- bis 18-jährigen Jugendlichen in einem partizipativen Prozess, im Rahmen eines Projektes der Kinder- und Jugendgesundheit (KJG), ausgewählt.

Beim Workshop erhalten die teilnehmenden Jugendlichen ein Begleitheft, in das sie ihre Ergebnisse aus den Experimenten und wichtige Gedanken festhalten können. Der Workshop wird in einer Co-Leitung zusammen mit einer jugendlichen Person als Peer Educator und einer Fachperson der KJG durchgeführt.

Themen im Überblick
  • Glück und Lebenszufriedenheit
  • Positive Beziehungen
  • Ausgleichstrategien zu Stress
  • Aktivieren von positiven Emotionen
  • Sinn und Lebensbedeutungen
  • Eigene Wirksamkeit

Umfang

Um die Inhalte des Workshops nachhaltig zu verankern, gibt es vor und nach dem Workshop je eine Vorbereitungs- beziehungsweise eine Nachbereitungslektion, welche durch die Lehrperson durchgeführt wird.

1 Lektion (à 45 min) Vorbereitung durch die Lehrperson, ca. 1 Woche vor dem Workshop (konkreter Lektionen-Vorschlag von der KJG geliefert)

4 Lektionen (4 x 45 min) Workshop mit einem 2-er Team der KJG

1 Lektion (à 45 min) Nachbereitung durch die Lehrperson ca. 1 bis 2 Wochen nach dem Workshop (konkreter Lektionen-Vorschlag von der KJG geliefert)

Dazwischen führen die Jugendlichen Aufgaben durch.

Ziele des Workshops, Zielgruppe und Kosten

Die Jugendlichen wissen, wie sie ihr eigenes Wohlbefinden fördern können und stellen dazu ihre persönliche Anleitung zum Glück und zur Lebenszufriedenheit zusammen. Sie wissen, wo sie sich Hilfe holen können, wenn sie Unterstützung brauchen.

Der Workshop richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene der 3. Oberstufe, des 1. Lehrjahres und 10. Schuljahres (ca. 15- bis 18-Jährige) im Kanton Zug und ist für die Schulen und Institutionen kostenlos.
 

Weitere Informationen

Hast du Fragen oder wünschst
du weitere Informationen?

 
Chatten mit Gleichaltrigen Sprechblase